Erfolgsquote:

1991-2000: 77,1%
2001: 77,7%
2002: 79,8%
2003: 82,8%
2004: 81,4%
2005: 79,3%
2006: 75,5%
2007: 70,1%
2008: 66,5%
2009: 69,6%
2010: 73,8%

Die Entwicklung der Sachkundeprüfung
für die Versicherungsvermittlung

Bereits seit dem März 1991 bietet das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) die Prüfung zum Versicherungsfachmann/-frau (BWV) an. Hintergrund der Einführung war die Erkenntnis, dass mehr Augenmerk auf die Qualifikation der Vermittler sowie eine bedarfsgerechte Beratung gelegt werden muss, um das Ansehen der Versicherungsbranche nachhaltig zu verbessern.

Im Zeitraum 1991 bis Juni 2007 haben insgesamt 138.945 Kandidaten an der Prüfung zum Versicherungsfachmann/ -frau (BWV) teilgenommen. Davon haben 107.966 Teilnehmer (77,7%) die Prüfung erfolgreich bestanden. (Quelle: Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV))

In der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (Versicherungsvermittlungsverordnung - VersVermV) vom 15. Mai 2007 als Umsetzung der EU-Richtlinie 2002/92/EG (EU-Richtlinie zur Versicherungsvermittlung) wurde festgelegt, dass Versicherungsvermittler die erforderlichen fachspezifischen Produkt- und Beratungskenntnisse durch eine geeignete Sachkundeprüfung mit den in der VersVermV aufgeführten Inhalten nachweisen müssen. Diese Anforderungen waren identisch mit der bereits bestehenden BWV-Prüfung zum Versicherungsfachmann/-fachfrau, nur dass ab diesem Zeitpunkt die Industrie- und Handelskammern für die Durchführung verantwortlich waren, die diese Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft wahrnehmen.

In den letzten vier Jahren gab es knapp 41.000 Teilnehmer bei der Prüfung zum Versicherungsfachmann/ -frau (IHK). Davon haben mehr als 28.000 Teilnehmer (69,5%) die Prüfung erfolgreich bestanden, somit ist die Quote leicht gesunken.

Der Abschluss "Geprüfte/r Versicherungsfachmann/-frau IHK" ist heute die obligatorische Mindestqualifikation für alle Personen, die im Bereich der Versicherungsvermittlung tätig werden wollen.